Ich habe die Crenova 12MP 1080P HD Windkamera seid ein paar Wochen im Einsatz.
Hier die Ergebnisse…

Geliefert wurde die Kamera gut eingepackt und eingeschweißt:

Der erste Eindruck nach dem auspacken: Gut! Das Gehäuse macht einen soliden Eindruck. Nach dem öffnen  – und auseinander klappen der Kamera bekommt man den 2.4″ TFT-LCD Farbmonitor, das Tastenfeld und das Batteriefach zu sehen:

Die Kamera hat Platz für acht 1,5V AA-Batterien, funktioniert jedoch auch schon mit 4 Batterien.
Die Batterien sind hinter einer Plastikabdeckung:

Es kann auch ein 6V/1,5A – Netzteil als Spannungsversorgung benutzt werden.

Beigelegt sind der Kamera die (gut verständliche) Bedienungsanleitung, Montagematerial (incl. Dübel und Schrauben) für die Wandmontage, ein Spanngurt (für Baummontage) und ein Kabel für die Bilddarstellung am Fernseher.

Wie schon oben geschrieben, liegt eine gut verständliche, mehrsprachige Bedienungsanleitung bei.  Allerdings ist die Kamera auch ohne diese Anleitung leicht zu bedienen. Die Bedienung geschieht über ein Tastaturfeld, welches beim Aufklappen sichtbar wird, sowie einem Schalter mit drei Schaltpositionen auf der Unterseite.

Also: Wildkamera aufklappen. Batterien einlegen. Eine große SD-Karte einschieben. Das Fach hierfür liegt auf der Unterseite neben dem Schalter. Dann den Schalter von Stellung Aus in Stellung Test schalten. Es tut sich was…

Beim Hochfahren ist eine kleine Melodie zu hören.

Dann erscheint das Menü:

Dieses Menü enthält noch mehr Punkte, als auf dem obigen Bild zu sehen sind. In diesem Menü können sämtliche Einstellungen vorgenommen werden.

Die Fotogröße kann in drei verschiedenen (5, 8, und 12MP) Einstellungen angewählt werden.
Bei der Videogröße hat man vier Möglichkeiten.
Die Anzahl der Fotos, als auch die Videolänge können eingestellt werden. Ebenso ob nur Fotos nur Videos oder beides aufgezeichnet werden sollen.
Die Kamera kann auf Intervall oder Zeitraffer eingestellt – oder per Zeitschaltuhr betrieben werden. So können zB nur zwischen 2 Uhr und 4 Uhr Nachts Fotos gemacht werden. Mit dem Zeitraffer,  den man ebenfalls mit Einstellungen regeln kann , können zB Filme von Sonnenauf – und untergängen oder das Öffnen einer Blüte am Morgen erstellen werden.
Die Fotos und Videos können mit einem Zeitstempel versehen werden. Dieser zeigt das Datum und die Uhrzeit sowie die Temperatur in F an und wird dann im Bild mit angezeigt. Man weiß also ganz genau, wann die Aufnahme gemacht wurde.
Neben dem Video wird auch der Ton aufgenommen. Hier kann man die Aufnahme – und auch die Wiedergabelautstärke einstellen. Es stehen die Optionen Hoch / Normal und Niedrig zur Verfügung.
Die seitlichen PIR-Sensoren kann man bei Bedarf abschalten. In Stellung an ist die Kamera aber empfindlicher und bietet einen größeren Blickwinkel (ca. 120°)
Die Kamera kann auch im Energiesparmodus betrieben werden.

Die Fotos haben eine gute Qualität. Die Qualität hängt natürlich auch von den äußeren Umstanden ab (Sonnenstand, Lichtverhältnisse usw). Übrigens ist die Kamera auch Wasserdicht, sie kann also auch bei Regen eingesetzt werden.

Hier ein paar unbearbeitete Fotos:

Auch die Nachtaufnahmen sind gut zu erkennen:

Da die Wildkamera unten auch ein Stativgewinde hat, kann diese auf einem Stativ befestigt werden. Ich habe meine Kamera zur Zeit auf einem kleinen bodennahem Stativ im Einsatz:

Die Auslösezeit beträgt 1s. Ein Kennwortschutz ist ebenfalls vorhanden. Ebenfalls eine Alarmmeldung bei niedrigem Batteriestand. In meiner Kamera ist immer noch der erste Satz Batterien. Laut Hersteller beträgt die Standbyzeit mit einem Batteriesatz bis zu 6 Monate. Die Auslöseempfindlichkeit ist hoch. So kann zB das nahe Vorbeifliegen von Insekten, im Wind wehendes Gras oder an der Sonne vorbeiziehende Wolken (hell/dunkel) eine Aufnahme auslösen. Einstellen lässt sich diese Empfindlichkeit bei diesem Model nicht.
Die Kamera unterstützt SD/SDHC Speicherkarte von bis zu 32GB.

Fazit: Eine Wildkamera mit einem gutem Preis/Leistungsverhältnis!

Ich habe mehrere Videoaufnahmen mit dieser Kamera zusammengeschnitten.
Hier könnt Ihr sie sehen:

Ich habe auch ein kleines Video zu dieser Wildkamera gemacht:

Die Wildkamera könnt Ihr zB. hier bekommen:

http://amzn.to/2tE6RGz

…passende SD-Karten gibt es hier:

http://amzn.to/2tzoQgz